„Creativity for human rights“

„Creativity for human rights“

Die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ war und ist noch immer revolutionär, weil in ihren 30 Artikeln die Grundlage für ein friedliches und faires Zusammenleben aller festgelegt wird. In der Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen, die die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ entwarf, waren alle Regionen der Welt vertreten. Das gemeinsame Ziel war es, jedem Menschen auf der Erde dieselben Rechte zu geben. Schließlich nahm die Generalversammlung der Vereinten Nationen ihren Entwurf 1948 ohne Gegenstimme an. Daran schlossen sich viele verbindliche Menschenrechtspakte an. Eine großartige Errungenschaft.

Wir finden: Hierfür lohnt es sich unbedingt einzustehen – gerade hier und heute.

Deshalb wollen wir immer wieder auf die Bedeutung der Menschenrechte aufmerksam machen.

Hierzu haben wir vor kurzem in Göttingen eine social-media Aktion auf Facebook (www.facebook.com/Amnesty1117/) Twitter (twitter.com/ai_Goettingen) und neuerdings auch Instagramm (www.instagram.com/ai_goettingen) gestartet. In loser Folge haben wir bereits erste künstlerische Beiträge zum Thema Menschenrechte gepostet. Es sollen ganz unterschiedliche Beiträge werden: von Laien und Profis, fotografiert, gebaut oder gemalt, von Kindern und Erwachsenen, abstrakt oder ganz konkret, mit offensichtlichem Bezug zum Thema Menschenrechte oder auch um die Ecke gedacht & gezeichnet.

PS: Wir freuen uns, wenn auch Du Deiner Kreativität freien Lauf lässt und etwas beisteuerst :- )