Menschenrechte auch in Zeiten von Covid-19

Amnesty International hat Empfehlungen für die europäischen Staaten im Umgang mit der Lungenkrankheit COVID-19 veröffentlicht, dort heißt es

„Die Einschränkungen der grundlegenden Menschenrechte verbreiten sich in Europa gerade fast genauso schnell wie das Virus. Viele dieser Maßnahmen sind notwendig, um die Gesundheit der Menschen zu schützen. Doch die Geschichte wird später streng mit denjenigen ins Gericht gehen, die diese Pandemie als Rechtfertigung für Diskriminierung, Repression und Zensur nutzen“

sagt Marie Struthers, Europa-Direktorin bei Amnesty International.

Die Länder Europas müssen sicherstellen, dass ihre Maßnahmen mit internationalen und regionalen Menschenrechtsabkommen im Einklang sind. Wertvolle Denkanstöße bekommt man im kurzen Film von Amnesty International zur Corona-Krise auf YouTube: https://youtu.be/mXcubYN9KWI

Unterstützenswert fand die Göttinger amnesty-Stadtgruppe die Aktion der Organisation Seebrücke „Fußspuren“ vor dem Neuen Rathaus Göttingen, die auf die Lage von Flüchtlingen in Flüchtlingscamps während der Corona-Krise hinweisen wollte. Und so hatten sich auch Mitglieder von amnesty Göttingen bei der Aktion am Sonntag 06.04.20 beteiligt.

https://www.youtube.com/watch?v=v-asuaSQ-BE

Wer aus Gesundheitsgründen zurzeit an solchen Aktionen in der Öffentlichkeit nicht teilnehmen kann, hat auch von zu Hause aus jederzeit die Möglichkeit, Menschenrechtsaktionen zu unterstützen, z.B. online unter

https://www.amnesty.de/mitmachen/petition/jetzt-menschen-aus-den-lagern-griechenland-evakuieren

oder sich auf der Amnesty-Homepage an Petitionen zur Freilassung von politischen Gefangenen zu beteiligen.

Kritisch beobachten wir auch die Einschränkung der Bewegungs-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Viele der eingeleiteten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie Covid-19 erscheinen sinnvoll und gerechtfertigt. Jedoch muss sichergestellt werden, dass solche massiven Eingriffe in unsere Grundrechte angemessen und verhältnismäßig, zeitlich begrenzt, transparent und überprüfbar erfolgen.

16. April 2020