FIFA-WM 2022 in Katar

Seit der Vergabe der Fußballweltmeisterschaft 2022 an Katar gibt es kritische Stimmen gegen diese Entscheidung, die nun kurz vor dem Start der WM noch einmal lauter werden. Ein Zusammenschluss von unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Gruppen hat hierzu spannende Veranstaltungen vorbereitet.

Fotoausstellung „The forgotten Team“

Das fotografische Erzählprojekt des Künstlers Mohamed Badarne rückt das Leben der Arbeitsmigrant*innen in den Mittelpunkt, die den Grundstein für die FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar gelegt haben. Während die FIFA große Profite erzielt, sind Arbeitsmigrant*innen in Katar weiterhin schweren Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt und führen ein sklavengleiches Leben.

Von Do 3.11.- Mo 21.11.2022 im Foyer des Kinos Méliès und Bistro im Méliès, Bürgerstr.13, Göttingen – Eintritt frei.

 Die Vernissage der Fotoausstellung “ The forgotten Team“mit Beiträgen von Bernd Boy und Bernd Beyer findet am Sonntag, 6. 11. 2022 um 12:00 Uhr im Méliès statt.

 Diskussionsveranstaltung

Neben der Kritik an der Missachtung der Menschenrechte stellt sich die Frage, welche geopolitische Rolle dieses sportliche Großereignis für Katar spielt. Welche strategischen Ziele verfolgt Katar auf der internationalen Bühne und im regionalen Machtgefüge? In welchen politischen Kontext ist dieses Ereignis einzuordnen? Dietrich Schulze-Marmeling und Bernd Boy berichten zu diesen Fragen und stellen sich der Diskussion.

 Der Link für diese Onlineveranstaltung am Donnerstag, 17.11.2022 um 19 Uhr wird auf www.epiz-goettingen.de und www.khg-goettingen.de veröffentlicht.

11-17 WM Katar digital+Vernissage

Veranstalterinnen: EPIZ Göttingen, amnesty international, Stadtgruppe Göttingen, Katholische Hochschulgemeinde, DGB, verdi und IG BAU

Weitere Informationen und Aktionsmöglichkeiten finden Sie hier.

13. November 2022